Alpine Schätze

Alpine Schätze

Auch wenn Südtirol für seine hervorragenden Rot- und Weißweine berühmt ist, hat es auch andere, vielfach ungekannte Schätze aufzubieten

Südtirol-Kenner wissen, dass die kleine Alpenregion eine Auswahl an Spirituosen und Weinen aller Art bietet, die sich sehen lässt. Wer einen guten Tropfen sucht, wird ihn in Südtirol bestimmt finden. Im Schatten der großen Weine finden sich jedoch einige kleine, unscheinbare und doch hochinteressante Schätze. Diese zu erkunden, habe ich mich auf den Weg gemacht.


Pipa

Meine Reise führt mich zunächst in den Bozner Talkessel. Dort liegt nämlich der Glögglhof. Seit dem 14. Jahrhundert liegt das beschauliche Weingut nun schon im Bozner Stadtteil St.Magdalena. Franz Gojer gehört der Hof heute. Er war es auch, der den ersten und bis jetzt einzigen Portwein aus Südtirol auf den Markt gebracht hat. Die Inspiration holte er sich beim Portugalurlaub, wie mir gesagt wurde. Er vermutete, dass sich das intensive, süße Aroma des Lagrein gut für die Art von Vinifizierung eignen würde, die es braucht, um einen Portwein zu machen.

Nach mehreren Versuchen konnte er ein paar ausgewählten Freunden erste Erfolge präsentieren. Heute verkauft der Glögglhof den Portwein Pipa in seinem Hofladen und liefert ihn auch in ganz Südtirol aus.

weindude

Der Name Pipa kommt nicht von ungefähr. Er stellt einen direkten Bezug zu den Weinfässern her, die man in Portugal verwendet, um den Portwein reifen zu lassen. Durch ihre zigarrenähnliche Form werden sie Pipas genannt.

Der Wein wird hauptsächlich als Dessertwein verwendet. Durch seine natürlich-süße Note unterstützt er den Geschmack der Desserts. Besonders Schokolade sei sehr dazu geeignet, wie man mir verrät – durch den intensiven, aromatischen Geschmack entsteht ein regelrechtes Geschmackserlebnis.


Schottisches Lebenswasser

Unsere Weine sind sicherlich unser Aushängeschild. Dabei gibt es aber auch einen Betrieb, der im oberen Vinschgau für Aufsehen sorgt. Die Brennerei PUNI in Glurns stellt seit 2010 den ersten Malt Whisky Italiens her.

Die Destillerie gewann 2015 den International Wine and Spirit Competition Quality Award und wurde mit dem Prädikat „Outstanding“ (dt. überragend) ausgezeichnet. Die Preisklasse ihres Sortiments ist sicherlich im oberen Segment anzusiedeln. Nichtsdestotrotz ist die Destillerie PUNI einen Besuch wert. Wer will, kann sich auch für eine der Führungen anmelden und die edlen Tropfen verkosten.

PUNI - Kubus 2 (2) (1)


Südtiroler Wirtshausbiere

Südtirol besitzt haufenweise großartige Wirtshäuser, die nicht nur mit ihrem großartigen Essen auftrumpfen, sondern auch noch ihre eigenen Biere präsentieren. So zum Beispiel im Passeiertal bei der Pizzeria Brückenwirt in St. Martin. Neben einer fantastischen Steinofenpizza lässt sich dort auch noch das berühmt-berüchtigte Höllenbräu probieren. So in etwa läuft es auch in Lana: Der Buschenschank Pfefferlechner braut nämlich seit 2005 sein eigenes Bier. Südtirol zählt mittlerweile acht dieser eigenständigen Gastronomiebetriebe samt hauseigener Kleinbrauerei.

Es sind diese edlen Tröpfchen, die eine Kultur des Genusses auf dem Gebiet der Weine, Biere und Spirituosen etabliert haben. Lassen Sie uns darauf anstoßen!

Thomas liebt es interessante Menschen zu porträtieren, Südtirols unbekannte Geschichten zu erzählen und Omas Apfelstrudel zu verspachteln, nachdem er wieder einmal eine längere Zeit für sein Studium in Wien war.

Urlaubsplaner