Lisa Maria Kager

Blogger: Lisa Maria Kager

  1. Erzähl uns bitte in wenigen Worten, wer Du bist und woher Du kommst.
    Mein Name ist Lisa Maria Kager, ich bin 22 Jahre alt und komme aus St. Pauls. Vom kleinen Dorf im Herzen des Überetsch hat es mich nach München getrieben, wo ich die letzten drei Jahre zum Studieren verbracht habe. Durch das Romanistik-Studium spreche ich insgesamt sechs Sprachen. Nicht umsonst werde ich daher oft als Quasselstrippe betitelt. Ich liebe es, immer wieder neue Sprachen zu lernen, und so das Reisen mit meiner Leidenschaft dem Reden zu verbinden. Wenn ich dann doch mal nach der inneren Ruhe suche, trifft man mich auf der Yogamatte oder auf den Spitzen der heimischen Berge an, wo mich die Schönheit der Natur immer wieder aufs Neue zum Schweigen bringt.
  1. Was macht Dich zum Experten für Südtirol?
    Wenn ich Leuten davon erzähle, woher ich komme, folgt als erste Frage meistens: ”Und als was fühlst du dich? Als Deutsche oder doch eher als Italienerin?“ ”Ich bin Südtirolerin“, antworte ich dann. In mir vereint sich nämlich beides, Südtiroler Dialekt und italienisches Temperament.
    Im Schmelztiegel zweier Kulturen groß zu werden, bedeutet mit Weitblick aufzuwachsen. Daher liebe ich sowohl die deutsche als auch die italienische Seite meines Landes und bin überzeugt: Wenn man diese Mischung auf sich wirken lässt, entsteht etwas Großartiges.
    Diese Heimat-Begeisterung treibt mich immer wieder dazu, hier neue Ecken auszukundschaften, neue Geschichten zu suchen und neue Persönlichkeiten kennenzulernen. Genau das macht mich zum Experten für Südtirol.
  1. Was macht Deiner Meinung nach Südtirol so besonders?
    Hohe Berggipfel und tiefe Täler, eisige Gletscher und mediterrane Weinplantagen, glitzernde Seen und bunte Wälder, historische Dörfchen und moderne Städte. Nirgendwo sonst auf der Welt findet man auf einem solch kleinen Flecken Erde eine so immense Vielfalt. Genau deshalb liebe ich meine Heimat so sehr.
  1. Was ist Dein Lieblingsort in Südtirol?
    Mein persönlicher Lieblingsort in Südtirol ist mein Zuhause. Ich mag das mediterrane Gefühl, das einem der Südtiroler Süden bietet und finde, dass die Mischung aus grünen Obst- und Weinplantagen und grauem Gestein der Berge im Hintergrund ein unvergessliches Bild in den Horizont malt.
  1. Was sind die bevorzugten Aktivitäten der Einheimischen?
    Wenn die Einheimischen nicht arbeiten, verbringen sie viel Zeit in der Natur. Ob zum Skifahren im Winter, zum Schwimmen im Sommer, zum Wandern im Herbst oder zum Radfahren im Frühling. Jeder Sportler ist in Südtirol bestens bedient. Doch auch für die Genießer unter uns bietet Südtirol allerhand Gaumenfreuden. Ob leckere Schluzkrapfen vom ersten Frühlings-Spinat, einen süßen Strauben auf den Dorffesten im Sommer, frisches Obst von den zahlreichen Bäumen im Herbst oder kräftigende Knödel im Winter; auf der Südtiroler Speisekarte ist für jeden Geschmack was dabei.
  1. Was wäre ein Tipp von Dir für den perfekten Urlaub in Südtirol?
    Für den perfekten Urlaub in Südtirol empfehle ich möglichst wenig Planung. Lässt man sich vom Südtiroler Lebensgefühl treiben, gelangt man bestimmt automatisch an die schönsten Plätzchen des Landes.