Serena Garulli

Blogger: Serena Garulli

Erzähl uns bitte in wenigen Worten, wer Du bist und woher Du kommst.

Meine Geschichte werde ich hier in ein paar Zeilen zusammenfassen: Ich bin Serena, eine junge Träumerin aus der Region Emilia Romagna, die sich in Südtirol verliebt hat. Die Berge habe ich schon längst in mein Herz geschlossen. Alles fing an, als ich noch als Kind das Grödnertal zum ersten Mal entdeckte. Seit ich mich erinnern kann, schreibe ich und ich habe noch viele Träume in der Schublade. Einer der kleinsten? Die wunderbaren Dolomiten auf einem Haflinger zu entdecken. Weil – „Der echte Südtiroler Wind ist jener, welcher zwischen den Ohren eines Pferdes durchbläst“.

 

Was macht Dich zum Experten für Südtirol?

Das ganze Leben habe ich verbracht, von diesem Land zu träumen. Ein Bozner hat mir alles über Südtirol gelehrt: über die Kultur, die Natur und ja, auch über die vielen Widersprüche dieses Landes. Dank der Liebe bin ich, sozusagen, zur Expertin geworden.

 

Was macht Deiner Meinung nach Südtirol so besonders?

Die Sonnenaufgänge und –untergänge im Weingut, eine Handvoll Sauerstoff im Rucksack: etwas, worauf die ganze Welt neidisch ist. Ein Ort, in dem ich mich zu Hause fühle. Dort, wo ich immer willkommen bin.

 

Was ist Dein Lieblingsort in Südtirol?

Das Grödnertal ist für mich eine echte Leidenschaft, die mich nun seit 25 Jahren begleitet. Die Seceda stellt für mich mein “Zauberberg” dar: Ich mag die vielen netten Menschen, bei denen der Kern so weich ist, dass sie drum herum eine härtere Schale brauchen. Hier habe ich immer den Eindruck, dass der blaue Himmel nur einen Schritt entfernt ist. Dort half of me is sky und ich fühle mich immer wohl mit mir selbst.

 

Was sind die bevorzugten Aktivitäten der Einheimischen?

Ein Spaziergang hier, ein Glas Wein dort – sie klettern hoch und fahren runter. Und am Ende kommt immer der Schnaps.

 

Was wäre ein Tipp von Dir für den perfekten Urlaub in Südtirol?

Schlafsack auf dem Rücken, weil auf einer Berghütte zu übernachten, einfach das Coolste ist. Schenkt euch einen Moment des Friedens über 2000 Metern: hört den Bergen zu – sie wissen immer, etwas Neues über euch und eure Ängste zu erzählen. Stift und Papier nie vergessen: Sie helfen euch dabei Gedanken und Worte, die sonst keine Stimme hätten, aufzuschreiben. Einzigartig.