Bald ist Muttertag

Ein Hoch auf alle Mütter!

Sie sind immer da, sie helfen stets mit wertvollen Lebens-Tipps, wir können ihnen alles anvertrauen und wir lieben sie von ganzem Herzen – unsere Mütter. Grund genug unsere Mütter an ihrem besonderen Tag zu feiern. Entstanden ist der Muttertag in den USA und wurde dort erstmals 1914 als nationaler Feiertag am zweiten Sonntag im Mai gefeiert - es sollte ein offizieller Feiertag zu Ehren aller Mütter sein. So verbreitete sich der Tag bald auf der ganzen Welt und wird auch heute noch gefeiert.

Die Ursprünge des Muttertages reichen allerdings weiter zurück, nämlich in die Zeit der alten Griechen, die den Mutterkult, besonders zu Ehren der Göttin Rhea, gepflegt haben. Ähnliche Kulte gab es auch im antiken Rom.
Es wird gemunkelt, dass bereits im 13. Jh. in England ein Tag zu Ehren der Mütter gefeiert wurde. Frauenrechtlerinnen in den USA haben sich schließlich Anfang des 20. Jh. für den Muttertag eingesetzt und ihr Engagement wurde mit der Ausrufung des Muttertages belohnt. In Zeiten des Nationalsozialismus erhielt der Muttertag leider einen etwas negativen Beigeschmack, denn er wurde mit viel Ideologie und Nazi-Propaganda verknüpft.

Mutter - Muttertag

Kulinarische Überraschung zum Nachbacken

Heute werden die Mütter mit Blumen und Geschenken innerhalb der Familien geehrt. Sehr oft auch mit einem besonderen Frühstück und kulinarischen Leckereien. Dabei kommt häufig eine Torte auf den Tisch, die meist in Herzform gebacken wird.

Gemeinsam mit Sieglinde Pircher vom Backatelier 100 Grad in Bruneck haben wir, das Gustelier – Atelier für Geschmackserfahrung in Bozen, uns Gedanken zu einer besonderen Muttertagstorte gemacht. Entstanden ist ein Number Cake, der nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich ein Highlight ist.
Im folgenden Video zeigen wir euch Schritt-für-Schritt wie man ein zweistöckiges Mürbteig-Herz mit leichter Buttercreme backt und es mit frischen Blumen dekoriert. Nach Belieben kann das Herz auch mit saisonalen Früchten verfeinert werden.

Gemeinsame Zeit schenken

Jeder Tag ist Muttertag! Auch wenn die momentane Lage das Feiern erschwert, kann die gemeinsame Zeit stets nachgeholt werden. Etwa bei einem Wellnesswochenende, bei einer gemeinsamen Wanderung in den Bergen, bei einem besonderen Abendessen, bei einem Stadtbummel oder Weinverkostung, bei einem Spaziergang am See sowie bei einem aufregenden Aktiv-Abenteuer. Warum nicht in Südtirol? Die Temperaturen sind angenehm und gar einige Hotel- und Gastbetriebe sind bereits für einen Kurztrip geöffnet und freuen sich darauf die Mutter-Tochter- bzw. Mutter-Sohn-Gespanne nach Strich und Faden zu verwöhnen.

Muttertags Wanderung -

Foto: IDM Südtirol/Alex Filz, Harald Wisthaler
Teilen
Ob Natur, Wanderungen, Tradition, Veranstaltungen oder Kulinarik – Für uns hat Südtirol keine Geheimnisse und wir freuen uns, euch nützliche Experten- und Geheimtipps zu geben sowie die schönsten Seiten unserer Region zu präsentieren. Reist mit uns durch Südtirol und lernt Land & Leute kennen!

Urlaubsplaner