Das Sarntal entdecken

Der Durnholzer See und das Dorf Durnholz

Im Herzen der imposanten Sarntaler Alpen in Südtirol verbirgt sich ein wahrhaft idyllisches Juwel: der Durnholzer See. Hier, etwa 30 Kilometer nördlich von Bozen, liegt der Durnholzer See, der nicht nur eine Naturoase darstellt, sondern auch tief in die lokalen Legenden und Traditionen eingebettet ist.

Durnholz – Ein Bergdorf mit Charme

Durnholz, auf Italienisch bekannt als Valdurna, ist ein kleines Bergdorf mit etwa 260 Einwohnern und zählt zur Gemeinde Sarntal, der größten Gemeinde des Landes und auch die „grüne Lunge Südtirols“ genannt.
Auf einer Höhe von 1558 Metern über dem Meeresspiegel gelegen, strahlt das Bergdorf Durnholz eine besondere Ruhe und Gelassenheit aus. Die 37 Bauernhöfe und 15 Privathäuser verteilen sich malerisch auf den Talflanken, während der eigentliche Dorfkern am Südende des Durnholzer Sees liegt. Hier finden sich die Kirche, ein Gasthaus, einige Privathäuser und das Vereinshaus, welches auch die Schule, eine der kleinsten Bergschulen Südtirols, beherbergt. Im Dorfkern spürt man die Traditionsverbundenheit und Heimatliebe der Menschen noch sehr authentisch.

Der Durnholzer See – Ein Naturparadies

Der Durnholzer See, eingebettet in die malerische Landschaft Südtirols, ist weit mehr als nur ein Bergsee – er ist ein Ort der Ruhe, der Erholung und des Naturgenusses. Mit seinem klaren Wasser, umgeben von imposanten Bergen und üppigen Wäldern, lädt der See Besucher dazu ein, dem hektischen Alltag zu entfliehen und sich inmitten unberührter Natur zu entspannen. Der See bietet aber nicht nur eine beeindruckende Kulisse für Naturliebhaber, sondern auch eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten. Wanderwege entlang des Ufers laden zu entspannten Spaziergängen ein. Wanderer und Bergsteiger können die umliegende Bergwelt erkunden (etwa zur Kofeljoch-Hütte oder auf die Jakobsspitze) und dabei spektakuläre Ausblicke auf den See und die umliegende Landschaft genießen.
Auch für Familien mit Kindern bietet sich ein Ausflug an den Durnholzer See an, denn der Wanderweg rund um den See ist kinderwagentauglich und im Winter wird auf den umliegenden Hängen gerodelt. Ist ein Winter besonders kalt, friert der Durnholzer See zu und wird somit zum Eislauf-Paradies vor besonderer Kulisse.
Aber auch im Sommer ist der Durnholzer See ein beliebtes und erfrischendes Ausflugsziel, welches man einfach und schnell von der Landeshauptstadt erreichen kann. Dabei braucht man nicht unbedingt ein Auto: Die öffentlichen Verkehrsmittel bringen Besucher regelmäßig und verlässlich direkt an den Durnholzer See.

Fazit: Das Sarntal und insbesondere das Dorf Durnholz mit seinem malerischen See sind ein wahres Juwel in der Südtiroler Berglandschaft. Eine Reise in diese Region verspricht unvergessliche Momente inmitten einer atemberaubenden Natur und eine willkommene Auszeit vom hektischen Alltag. Entdecken Sie die Schönheit und den Charme des Sarntals – Sie werden es genießen.

Copyright Bilder: Heidi Messner, Tourismusverein Sarntal/Michael Lange, Tourismusverein Sarntal/Edi Weger, Tourismusverein Sarntal/Hotel Residence Fischerwirt