Die “Aperitivo”-Trends der Saison!

Südtiroler Destillate als perfekte Begleiter für laue Sommerabende

Wenn es auf Südtirols Straßen und Plätzen schön langsam zu dämmern beginnt, kommt die Zeit für leckere “Aperitivi” in gemütlicher Gesellschaft. Zu den beliebtesten Drinks zwischen Feierabend und Abendessen zählen große Klassiker der Südtiroler “Aperitivo”-Kultur wie Hugo oder Spritz. Daneben etablieren sich immer wieder neue, interessante Vertreter der Mixologie. Bei der Kreation aktueller “Aperitivo”-Varianten spielen Gin, Rum und Vermouth eine wichtige Rolle. Sie bilden das Fundament spannender Drinks, die selbst anspruchsvollste “Aperitivaner” zu begeistern vermag.

Genau hier beginnt meine persönliche Entdeckungsreise in die Welt der heißesten “Aperitivo”-Trends der Saison. Ausgerüstet mit einigen ausgewählten Destillaten der beiden Produzenten Zu Plun und Roner, habe ich mir den Mann an die Seite geholt, der deutlich mehr von alledem versteht als ich: Federico Bianchi, mein Barman des Vertrauens.

Federico hat sich diese Beschreibung hart verdient, schließlich führte er mich einen ganzen Tag lang mit viel Geduld und Hingabe in die “Aperitivo”-Kunst ein und zeigte mir spannende Rezepte, die ihr entweder selbst nachmachen könnt oder ihr lasst sie euch im Lokal eurer Wahl vom Drink-Artisten eurer Wahl mixen. Ganz wie ihr wollt.

 

Die Aromenvielfalt der Dolomiten in einer Flasche

Die Schnapsbrennerei Zu Plun liegt in St. Valentin im Schlerngebiet und produziert dort, am Fuße der Seiser Alm, feinste Destillate: Gin, Rum und Grappa aus allem, was die alpine Umgebung hergibt. Brennmeister Florian Rabanser hat sein ganz spezielles Erfolgsrezept entwickelt: Er wählt tagtäglich die besten Kräuter, Gewürze und Beeren für seine Erzeugnisse aus, reichert sie mit seinem Wissens- und Erfahrungsschatz an…und fertig sind einige der kostbarsten Destillate, die Südtirol zu bieten hat.

Auf der Suche nach der perfekten Balance, kreierte er Dol Gin, den ersten Gin, der direkt aus dem Herzen der Dolomiten kommt. Dieses kostbare Destillat wird mit 24 "Botanicals" aus Südtirol hergestellt, darunter Enzianwurzel, Schafgarbe, Holunderblüten und Angelikawurzel. Ein faszinierender Gin, der durch seine Aromenvielfalt und seinen natürlichen Charakter überzeugt.

Was machen Federico und ich nun damit? Klar, wir zaubern einen Gin Tonic der besonderen Art. Dafür ist es wichtig, dass auch die zweite Hauptzutat unseres Drinks, das Tonic Water, aus Südtirol stammt. Unsere Wahl fällt auf Tyrol Tonic, das Tonic Water aus dem Hause Unterthurner in Marling bei Meran. Es geht eine perfekte Symbiose mit dem Dol Gin ein.

1. Gin Tonic

60 ml Dol Gin
Ein Schuss Tonic Water Tyrol Tonic

Das Glas mit Eis auffüllen, dann den Gin hineingeben und mit einem großen Schuss Tonic Water vollenden. Mit Zitronenschale und zwei Pfefferkörnern garnieren.

 

In wenigen Minuten vom Schlerngebiet in die Karibik!

Zu den Schätzeren der Schnapsbrennerei Zu Plun zählt auch ein weißer Rum, der Rhum Dolomites Quality, der aus dem Saft von mittelamerikanischem Zuckerrohr gewonnen wird und in Fässern reift, die üblicherweise für die Sherry-Produktion verwendet werden. Gemeinsam mit Federico zaubere ich damit einen Mojito nach Originalrezeptur!

2. Original Mojito

Saft von einer halben Limette (ca. 15 ml)
2 Teelöffel weißer Rohrzucker
60 ml Rhum Dolomites Quality (Weißer Rum)
Ein Schuss Mineralwasser
Minze

Wir nehmen ein Glas, geben Zucker und Limettensaft hinein. Beides gut vermischen, um den Zucker aufzulösen, dann den Rhum Dolomites Quality dazugießen. Neuerlich umrühren und das Glas mit Eis befüllen. Dann einen Schuss Mineralwasser sowie ein bis zwei Minzblätter dazugeben. Fertig ist der Original Mojito!

 

Meisterdestillerie seit 1946

Die Brennerei Roner befindet sich im beschaulichen Ort Tramin im Südtiroler Unterland. Es war 1946 als Firmengründer Gottfried Roner mit der Destillation begann und eine Brennblase im Elternhaus aufstellte. Seither entwickelte sich das Familienunternehmen kontinuierlich weiter: Heute zählt Roner zu den führenden Herstellern von Grappa und Obstbränden sowie köstlichen Likören in Italien. Die Marke ist zu einem Synonym für Exzellenz und Qualität im Destillate-Bereich geworden.

Gemeinsam mit Federico wage ich mich nun an eine Neuheit aus dem Hause Roner, den Vermouth. Erhältlich in den Varianten Rot (KS) und Weiß (GW) bringen die beiden Likörweine Tradition und Innovation mit einem Augenzwinkern zusammen. Unterschiedlich in ihrer Ausprägung und doch ähnlich stark im Charakter, eignen sich KS und GW für eine Vielzahl klassischer “Aperitivi” und interessanter Neuinterpretationen. Hier kreieren wir für euch den Negroni Bianco und den Aly Cocktail.

3. Negroni Bianco

30 ml Gin
30 ml Bitter weiß
30 ml Vermouth GW weiß

Das Glas mit Eis befüllen, Gin, weißen Bitter und Vermouth GW hineingießen. Mit einem Löffel verrühren und mit Zitronenschale garnieren.

4. Aly Cocktail

40 ml Vermouth KS rot
30 ml Tonic Water
60 ml Prosecco

Glas mit Eis befüllen, Vermouth und Tonic Water dazugeben und mit Prosecco vollenden. Jetzt noch mit Zitronenschale und Minze garnieren.

Wer sich in besonderem Maße für die Welt der Destillate interessiert, erhält im Rahmen einer Führung oder einer Verkostung bei Roner tiefere Einblicke. Wer mag, kann die kostbaren Tropfen direkt im Shop vor Ort erwerben!

Hat sich von Südtirol adoptieren lassen, verliebt sich jeden Tag aufs Neue in den Sonnenuntergang und die rosa getünchte Gipfelkulisse der Dolomiten. Naturfreak, unternehmungshungrig, abenteuerlustig und ständig auf Entdeckungstour. Immer mit dabei: ihre Polaroid-Kamera und unzählige Konzerttickets.

Urlaubsplaner