24 Stunden in Meran

24 Stunden in Meran

Die Kurstadt entdecken – und das an nur einem Tag!

Schon Kaiserin Sissi zog es immer wieder in die Kurstadt Meran. Sie schätze das milde Klima, die gute Luft und die wunderschöne Bergkulisse, die die Stadt umgibt.

Auch heute noch ist Meran mit knapp 40.000 Einwohnern für sein angenehmes, mediterranes Klima bekannt. Außerdem hat das kleine Städtchen eine Menge zu bieten: Kultur, Geschichte, Entspannung. Dazu noch atemberaubende Naturlandschaft…Was will man mehr?

Passerufer - Meran erkunden in 24 Stunden

 

Wer ins typisch alpin-mediterrane Flair eintauchen möchte – und sei es auch nur für wenige Stunden –, der ist in Meran genau richtig.

Hier unsere Highlights:

 

Vormittag – Die Stadt erkunden

Bereits der Morgen steht ganz im Zeichen des Genusses: Frühstück einmal anders – zwischen alten Torbögen, kleinen Gässchen und bunten Geschäften. In der Altstadt gibt es genügend lauschige Plätzchen, um einen guten Cappuccino mit einem leckeren Croissant oder einem Stück Apfelstrudel zu genießen. Anschließend wird die Altstadt genauer unter die Lupe genommen und zwar bei einem gemütlichen Spaziergang unter den historischen Lauben, wo viele kleine und große Geschäfte zu einer ergiebigen Shoppingtour einladen.

Nächster Halt: das elegante Kurhaus und das historische Stadttheater – beide liegen direkt an der Passerpromenade und sind dank ihrer charakteristischen Jugendstil-Architektur und dem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm besonders am Abend lohnende Ausflugsziele.

Thermenplatz am Abend - Meran erkunden in 24 Stunden

Und wenn die Sonne es gut meint, lädt das grüne Passerufer zum Verweilen ein, um das bunte Treiben und die lockere Stadtatmosphäre auf sich wirken zu lassen.

 

Kleine Mittagspause

Knurrt der Magen? Dann ist es Zeit für ein ordentliches Mittagessen! Hierfür gibt es in Meran eine Vielzahl von Restaurants, die mit anspruchsvollen, leckeren Gerichten jeden Gaumen verwöhnen. Egal, ob typische Südtiroler Spezialitäten, italienische Köstlichkeiten oder verschiedenste Speisen aus fernen Ländern – in Meran ist die Auswahl grenzenlos!

Südtiroler Küche - Meran erkunden in 24 Stunden

 

Nachmittag – Kleiner Spaziergang

Wie wär’s mit einem leichten Verdauungsspaziergang nach dem Gaumenschmaus? Dafür bietet der Tappeinerweg perfekte Möglichkeiten. Immerhin handelt es sich hierbei um eine der schönsten Höhenpromenaden Europas. Auf fast 4 Kilometern kann man die eindrucksvolle Vegetation sowie atemberaubende Ausblicke auf die Stadt und die umliegenden Berge bestaunen. Kleiner Tipp: Auch kinderwagentauglich 🙂

Tappeinerweg - Meran erkunden in 24 Stunden

Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist definitiv der Pferderennplatz. Mit etwas Glück hat die Rennsaison schon begonnen und man kann die edlen Tiere in Aktion bewundern – darunter auch die Haflinger Pferde, die, wie der Name schon sagt, ihren Ursprung in Hafling (oberhalb von Meran) haben.

 

Meran und seine Kirchen

Besonders für Kulturinteressierte sind verschiedene Meraner Kirchen empfehlenswert: die katholische Sankt Nikolaus Stadtpfarrkirche, die evangelische Christuskirche, die Synagoge oder die russisch-orthodoxe Kirche. Ein weiterer sehenswerter Ort in Meran ist das Frauenmuseum, das sich im ehemaligen Klarissenkloster befindet.

Meran von oben - Panorama - Meran erkunden in 24 Stunden

 

Noch nicht genug?

Das sind unsere Meran-Highlights, für alle die (leider) nur einen Tag Zeit haben. Wer dann doch noch etwas länger bleiben möchte, dem wird sicher nicht langweilig!

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff sind ein wahres Must-See: Mit ihren über 80 Gartenlandschaften aus der ganzen Welt, verschiedenen Künstlerpavillons und dem „Touriseum“, dem Landesmuseum für Tourismus, begeistern sie Groß und Klein.

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff - Meran erkunden in 24 Stunden

Wellnessliebende können sich hingegen in der Therme Meran einen angenehm entspannenden Tag gönnen. 25 Pools und eine ausgedehnte Saunalandschaft stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Wer lieber in die Höhe strebt, der sollte in der unmittelbaren Umgebung erlebnisreiche Wanderungen unternehmen, wie zum Beispiel auf die nahgelegene Bergstation Meran 2000, die im Sommer zu spannenden Naturausflügen und im Winter zu rasenden Skierlebnissen einlädt.

Darüber hinaus gibt es unzählige, über das ganze Jahr verteilte Festivals und Stadtevents, wie zum Beispiel das internationale Merano Winefestival im November, den Meraner Weihnachtsmarkt in der Adventszeit, das Straßenkunstfestival Asfaltart im Juni oder das Südtirol Jazzfestival im Juli.

So viel gibt es zu entdecken! Worauf wartet ihr noch? Auf geht’s nach Meran!

Ob Natur, Wanderungen, Tradition, Veranstaltungen oder Kulinarik – Für uns hat Südtirol keine Geheimnisse und wir freuen uns, euch nützliche Experten- und Geheimtipps zu geben sowie die schönsten Seiten unserer Region zu präsentieren. Reist mit uns durch Südtirol und lernt Land & Leute kennen!

Urlaubsplaner