Urlaub in Südtirol

Urlaub in Südtirol

Immer wieder ein Erlebnis!

Wir waren Mitte Dreißig, als wir das erste Mal nach Südtirol zum Urlauben kamen. Damals waren wir auf der Suche nach dem geeigneten Urlaubsort, an dem sich sowohl unsere Kinder – zu dem Zeitpunkt 9 und 5 Jahre alt – als auch wir Erwachsene wohl fühlen konnten. Dass wir nun seit über 30 Jahren nahezu alljährlich wiederkommen, lässt darauf schließen, dass wir fündig geworden sind. Im Laufe der Zeit haben sich unsere Interessen zwar verändert, doch das vielfältige Angebot in Südtirol konnte diesen stets gerecht werden und wir haben jeden einzelnen Aufenthalt genossen.

Im Juni 1985 fuhren wir zum ersten Mal nach Marling – ins Park Hotel Reserve Marlena. Vom ersten Augenblick an waren wir von der außerordentlichen Südtiroler Gastfreundschaft angetan. Besondere Wünsche wurden allerorts freundlich entgegengenommen und nach Möglichkeit erfüllt. Die Ausflüge und Wanderungen quer durch das Burggrafenamt waren jedes Mal spannend und interessant.

Etwas Relaxen auf der Panoramaterrassen mit Blick auf die Berge - Urlaub in Südtirol

Doch nicht nur Land und Leute durften wir kennen- und lieben lernen. In Südtirol wurde eine neue, große Leidenschaft geweckt: die Weinkultur.
Obwohl ehemals Biertrinker, ließ ich mich im Rahmen der hochkarätigen Weindegustationen mit namhaften Südtiroler und italienischen Winzern, Sommeliers oder Weinhändlern in unserem Hotel gerne zum Weinliebhaber umfunktionieren. Zunächst wurden uns Weißweine und Sekt aus Südtirol serviert, um uns danach die Welt der großen italienischen Weine wie Barolo, Chianti und Brunello zu offenbaren. Und so entstand Stück für Stück unsere Passion für gute Weine.
Durch diese neue Leidenschaft durften wir ganz besondere Südtiroler Persönlichkeiten kennen lernen, die wir heute zu unseren Freunden zählen dürfen, so zum Beispiel Seppl Reiterer, Produzent von ARUNDA-Sekt, oder der bekannte Südtiroler Maler und Dichter Luis Stefan Stecher, um nur zwei zu nennen.

Ein geselliges Abendessen im Hotel - Urlaub in Südtirol

Südtirol hat sich in diesen Jahren ständig verändert und immer den Bedürfnissen seiner Gäste angepasst: Die Küche wurde immer feiner, kreativer, ohne dabei an Authentizität zu verlieren, nach dem Tennisboom folgte Golf, und auch der Begriff „Wellness“ machte nicht Halt vor den Toren Südtirols…
Doch so sehr sich der Tourismus in Südtirol in diesen Jahrzehnten verändert haben mag, einiges ist immer gleich geblieben: Die Südtiroler Herzlichkeit und Lebensfreude, das gute Essen und natürlich die bezaubernden Berge!

Unser Stammhotel ist seit eh und je das Marlena in Marling, das uns in erster Linie wegen der modernen Architektur und Ausstattung, den zwei Schwimmbädern und den zwei Tennisplätzen mit der eigenen Tennisschule ansprach. Hans Inderst und seine Mitarbeiter sind von morgens bis abends immer für uns da, kümmern sich um die Wünsche aller Gäste und überraschen auch uns langjährige Gäste immer wieder mit Angeboten, die wir so noch nicht erlebt haben. Sie alle sorgen dafür, dass wir uns rundherum wohl und sehr betreut fühlen.

Der Pool im Hotel - Urlaub in Südtirol

 

Mein Name ist Norbert Nettekoven und ich komme aus Bornheim. Seit über 30 Jahren komme ich regelmäßig mit meiner Frau und früher auch mit meinen Kindern nach Südtirol. Ich liebe das gute Essen, den hervorragenden Wein und natürlich die offene, herzliche Gastfreundschaft. Unser beliebtestes Ziel ist das Meraner Land mit den herrlichen Weinbergen, dem reichen Kulturangebot und den vielseitigen Ausflugsmöglichkeiten.

Urlaubsplaner